veröffentlicht am 26. Januar 2016 in Blog von
 Lärmbelästigung für Nachbarn vermeiden

Unterschätze niemals die Lautstärke von deinem Akustik Schlagzeug. Es kann eine Lautstärke bis zu 120dB annehmen!

Ein Akustik Schlagzeug ist im Gegensatz zu vielen anderen Instrumenten sehr laut und da kann die richtige Positionierung im Haus ausschlaggebend für das Lautstärkeempfinden aller Beteiligten sein. Ich nehme an wenn du dir ein Akustik Schlagzeug gekauft hast lebst Du in einem Haus. Daher empfehle ich Dir Dein Schlagzeug  entweder in den Keller zu stellen oder auf den Dachboden. Der Keller liegt meistens unter der Erde und bietet deshalb an den Seiten des Hauses eine gute Schalldämmung. Der Nachteil dabei ist, dass sich der Schall komplett nach oben ausbreitet und eventuell die Familie/Mitbewohner stark beschallt werden. Den Nachteil gibt es auf dem Dachboden nicht. Schall breitet sich grundsätzlich nach oben aus und “verfliegt” somit. Der Nachteil vom Dachboden lässt sich darin erkennen, dass durch den weniger massiven Boden (im Gegensatz zum Keller) größere Schwingungen/Vibrationen durch das Haus gehen. Dieses Problem kann allerdings sehr gut mit einem Teppich gelöst werden.

Tipp: Ich habe mein Akustik Schlagzeug soweit oben wie möglich platziert und Nachbarn zufolge bin ich seitdem um einiges leiser. Jedoch benutze ich zusätzlich noch Noppenschaumstoff .


Kommentar schreiben


Noch keine Kommentare