Sie möchten einen Schlagzeughocker kaufen?

 -Dann haben wir hier die Top Angebote für Sie-

Schlagzeughocker Test!

Bestseller   Für Kids!    
Tama Drummersitz mit doppelstrebigen Beinen Basix Schlagzeughocker 100 Serie DT-90 XDrum ST-JUN Junior Schlagzeughocker Basix F805160 Schlagzeughocker 600 Serie DT-400 Basix Schlagzeughocker 600 Serie DT-410
Produktbild
Kundenbewertung
Doppelstrebige Standbeine
Höhenverstellbar bis 63 cm 59 cm 38 cm 69 cm 69 cm
Sitzbezug Kunstleder Kunstleder Kunstleder Kunstleder Kunstleder
Drehbar
Gewicht 4,5 Kg 2,6 Kg 2,3 Kg 4,9 Kg 4,9 Kg
Höchstbelastung 150 Kg 75 Kg 70 Kg 130 Kg 130 Kg
Zum Sparangebot auf Amazon Zum Sparangebot auf Amazon Zum Sparangebot auf Amazon Zum Sparangebot auf Amazon Zum Sparangebot auf Amazon

 

Welche Kriterien muss ein Schlagzeughocker erfüllen?

Schlagzeughocker gibt es in vielen verschiedenen Qualitätsstufen, allerdings sollte jeder Schlagzeughocker die grundlegenden “Bedürfnisse” decken. Zum Beispiel die Bequemlichkeit spielt eine große Rolle für die meisten Drummer und sollte auch niemals vernachlässigt werden. Wenn Sie eine längere Zeit an Ihrem Schlagzeug sitzen müssen, dann spüren Sie schnell den Unterschied zwischen billigen/minderwertigen Schlagzeughockern und hochwertigen Modellen.

Vor allem die billigeren Modelle bestehen meistens aus einer Presspanplatte, worauf ein billiges Schaumstoffmaterial geklebt wurde. Dieses Konstrukt wird dann noch mit einem Kunstleder umhüllt, vernäht und auf einem Stativ befestigt. Fertig ist der 20€ Schlagzeughocker. Aber Qualität ist was anderes. Bei so einem Schlagzeughocker kann die Bequemlichkeit schnell einmal verloren gehen und das Schlagzeug spielen macht nicht mehr soviel Spaß wie zuvor.

Auch bei hochwertigen Schlagzeughockern wird oft eine Pressspanplatte als Fundament mit verbaut allerdings besteht der Unterschied aus den restlichen “Zutaten”. Bei hochwertigeren Schlagzeughockern benutzt man statt billigem Schaumstoff gerne Wolle oder ähnliche Materialien die sehr weich sind, jedoch einen guten “Bounce Effekt” haben. Auch der Stoff, welcher um dieses Konstrukt drumgenäht wird ist meistens weicher Stoff oder in selteneren Fällen echtes Leder welches den Schweiß aufnimmt und somit auch das Rutschen und ansammeln von Wasser auf der Hockeroberfläche verhindert.

 

Aber Bequemlichkeit ist nicht alles!

Nicht nur Bequemlichkeit spielt bei Schlagzeughockern eine Rolle, sondern auch die Standfestigkeit und Robustheit des Schlagzeughockers. Wie auch bei der Hardware des Schlagzeugs gilt beim Schlagzeughocker, dass umso weniger Gewackel umso mehr Qualität bedeutet. Das bedeutet wenn ein Schlagzeughocker zum Beispiel bei einer bestimmten Größe arretiert wurde sollte dieser nicht im geringsten wackeln. Sollte dies allerdings doch der Fall sein ist die Qualität schon minderwertiger.

Ein typisches Merkmal für Robustheit bei einem Schlagzeughocker stellen die Streben der Standbeine dar. Als Streben bezeichnet man die Standbeine bei der Hardware sowie beim Schlagzeughocker. Bei einem billigen Schlagzeughocker bestehen die Standbeine meistens aus einem Streben, das bedeutet vereinfacht jedes Standbein besteht aus einem Metallstab. Bei Doppelstrebigen Standbeinen, besteht jedes Standbein aus einem 2 Streben und besitzt somit viel mehr Standfestigkeit, da jedes Standbein je nach Beanspruchung das Gewicht auf den einen oder anderen Streben verlagern kann.

 

Deshalb haben Schlagzeughocker 3 Beine…

Sie kennen dieses Problem bestimmt auch, wenn Sie mit Ihrem Stuhl auf einer uneben Fläche sitzen oder die Standbeine Ihres Stuhls sind unterschiedlich lang dann passiert es schnell das Sie mit Ihrem Stuhl kippeln. Für einen Schlagzeugspieler kann das ein sehr nervenaufreibende Angelegenheit werden. Mit 3 Standbeinen kann dies allerdings verhindert werden, da Sie mit 3 Standbeinen nicht kippeln können.

 

Der Wirbel macht´s!

Ganz wichtig ist das Ihr Schlagzeughocker sich drehen kann. Erst durch das Drehen des Sitzes können Sie Dynamik ins Spiel bringen. Fast jeder Hocker, der für den Schlagzeuggebrauch hergestellt wurde sollte sich drehen können. Das bedeutet auch der billigste Schlagzeughocker hat einen drehbaren Sitz. Jedoch gibt es auch hier einen Unterschied. Bei minderwertigen Schlagzeughockern ist der Sitz oft einfach nur auf das Gestell aufgesetzt worden und dreht sich einfach nur dadurch, dass der Sitz und das Gestell locker aufeinander liegen. Dadurch kann sich der Sitz zwar drehen allerdings funktioniert das hin und her drehen nicht immer reibungslos. Hochwertige Schlagzeughocker dagegen haben oft ein eigenes Kugellager, dass es dem Drummer ermöglicht sich energisch und angenehm zu drehen um einen perfekten wirbel auszuführen. Der große Nachteil bei den minderwertigen Hockern besteht darin, dass die Verbindungsstelle zwischen Sitz und Gestell bei langem Gebrauch auch mal rosten kann und dann lässt sich der Hocker garnicht mehr drehen.

 

Augen auf beim Schlagzeughocker kaufen – Unser Redakteur äußert sich zu seinem ersten Schlagzeughocker –

Mein erster Schlagzeughocker war im Grunde genommen nichts anderes als ein einfacher Holzhocker mit 4 Beinen. Dieser hat mich einige Nerven gekostet. Zum einen hat der Sitz sich nicht drehen lassen, was teilweise ziemlich nervig war. Zum anderen hatte dieser, wie schon beschrieben, 4 Beine. So konnte der Hocker auf meinem unebenen Holzboden kippeln. Ganz davon abgesehen, dass er keine Poltzterung gehabt hat und auf Dauer wehgetan hat.”

Das nervigste jedoch war, dass ich viel zu hoch saß. Ich sitze an meinem Schlagzeug gerne niedrig und konnte dies jedoch nicht an meinem Hocker einstellen.  Im Fazit hätte ich die Investition für einen Hocker schon gleich zu Beginn vornehmen sollen.”